09/2 2013 Pseudobiken

Nach unten

09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Yellow5 am Do 21 Feb 2013 - 10:20

WER KOMMT HEUTE ABEND ?????


Yellow5 YES
avatar
Yellow5
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 1978
Anmeldedatum : 04.03.10
Alter : 51
Ort : Hohenahr-Erda

Benutzerprofil anzeigen http://lapp-erda.de

Nach oben Nach unten

Re: 09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Scalpellino am Do 21 Feb 2013 - 11:11

Alle die kreiseln wollen und Zeit haben. Lach

Scalpellino
avatar
Scalpellino
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 05.03.10
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  ------ am Do 21 Feb 2013 - 15:35

Das mache ich heute Lach

Vielleicht komme ich auf ein o.zwei Weizen Freibier Licher vorbei


Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel Grübel
Regeneration - Schlüssel zur Leistungssteigerung

Runterschalten und dabei schneller werden



Einfach mal nichts tun: Regeneration ist ganz wichtig für die Leistungssteigerung.


Wenn es um die Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit geht, denken viele Rennradfahrer nur an Grundlagenfahrten, schwere Bergtouren oder hartes Powertraining. Dass Regeneration ein wichtiger Teil dieses Fortschritts ist - wenn nicht sogar der wichtigste Faktor, um sich sportlich zu verbessern - vergessen viele.

Eine Leistungssteigerung resultiert aus der Anpassung des Körpers an Trainingsreize. Soll heißen: Wenn Sie nach zwei Stunden Rennradfahren kaputt nach Hause kommen, fängt der Körper an, daran zu arbeiten, dass Sie in Zukunft nach einer zweistündigen Tour nicht mehr so kaputt sind.

Dieser Prozess findet in der Regenerationsphase nach der Belastung statt. Sie verbessern Ihre Leistung also nicht nur auf dem Rad, sondern auch abends beim Sportschau gucken oder beim gemütlichen Plausch mit Freunden oder Familie.

Um ein besserer Rennradfahrer zu werden, müssen Sie die optimale Balance von Be- und Entlastung finden, dem Körper einen sportlichen Reiz versetzen und ihn sich wieder von dem Reiz erholen lassen. Nur wenn Sie sich richtig erholen, können Sie Ihre Leistung steigern. Bauen Sie deshalb Regeneration bewusst in Ihr Training mit ein und geben Sie dieser einen festen Platz in Ihrem Trainingsplan!

Wie lange Sie benötigen, um sich wieder vollständig zu regenerieren, ist sehr individuell und hängt unter anderem von folgenden Dingen ab:

Ihrer Ausdauerleistungsfähigkeit:
Wenn Sie über eine gute aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit verfügen, erholen Sie sich schneller von sportlichen Aktivitäten.

Der Intensität und dem Umfang der Belastung:
Je nachdem, wie stark Sie Ihren Organismus belastet haben, braucht dieser länger für die Regeneration. So erholen Sie sich bspw. von einer lockeren Tour über drei Stunden schneller als von einer harten Powertour über eine Stunde, in der Sie voll ins Laktat gefahren sind.

Weiteren Faktoren:
- Alter
- Stress im persönlichen Umfeld (Beruf, Familie…)
- Anstrengung sonstiger Aktivitäten (Beruf, Hobbies…)
- Lebenswandel (Schlaf, Ernährung…)
- etc.

Normalerweise benötigen Sie nach intensiven Touren ca. 48 Stunden, um sich zu erholen, je nach Fitnesszustand und Gesamtbelastung +/- ein Tag. Die Erholung können Sie durch unten stehende Tipps zum Teil erheblich beschleunigen.

Es gibt zwei Arten der Regeneration, die aktive und die passive. Welche Sie wann anwenden, hängt von Ihren Möglichkeiten und vom Training ab. Wichtig ist, dass Sie sich nicht nur physisch erholen, indem Sie den Abbau von Stoffwechselprodukten beschleunigen. Auch die mentale Erholung wirkt sich deutlich auf Ihr Radtraining aus.
Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2 Wink2
Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep Sleep

------
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Yellow5 am Do 21 Feb 2013 - 16:44

Weiteren Faktoren:
- Alter
- Stress im persönlichen Umfeld (Beruf, Familie…)
- Anstrengung sonstiger Aktivitäten (Beruf, Hobbies…)
- Lebenswandel (Schlaf, Ernährung…)
- etc.

Also wenn ich das so lese , machen wir beim Pseudobiken doch Regeneration

1. Alter spielt keine Rolle
2. Stress kommt nicht auf
3. Entfällt weil der Spassfaktor so hoch ist
4. Schlafen auf dem Rad erlaubt und für die Ernährung ist anschliessend auch gesorgt.
5. WAS BITTE SCHÖN HÄLT DICH JETZT NOCH DAVON AB MITZUSTRAMPELN ????? bääääh

Yellow5
avatar
Yellow5
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 1978
Anmeldedatum : 04.03.10
Alter : 51
Ort : Hohenahr-Erda

Benutzerprofil anzeigen http://lapp-erda.de

Nach oben Nach unten

09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  ------ am Do 21 Feb 2013 - 16:58

Du hast gut reden Lach fahr du mal für den Scalpellino als im Wind da brauche ich auch mal RUHEPAUSE Sekt
Aber das das ändert sich bald ich sage NUR REACTO bääääh Lach

------
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 617
Anmeldedatum : 05.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Yellow5 am Do 21 Feb 2013 - 18:35

Mensch, Hans Peter

DU HAST WAS WICHTIGES VERGESSEN !


Nämlich das R

bääääh bääääh bääääh bääääh bääääh bääääh
avatar
Yellow5
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 1978
Anmeldedatum : 04.03.10
Alter : 51
Ort : Hohenahr-Erda

Benutzerprofil anzeigen http://lapp-erda.de

Nach oben Nach unten

Re: 09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Scalpellino am Do 21 Feb 2013 - 19:33

Hans-Peter schrieb:Du hast gut reden Lach fahr du mal für den Scalpellino als im Wind da brauche ich auch mal RUHEPAUSE Sekt
Aber das das ändert sich bald ich sage NUR REACTO bääääh Lach
Ich sage nur Regeneration
Lach

Scalpellino
avatar
Scalpellino
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 05.03.10
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 09/2 2013 Pseudobiken

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten