Wiedergeburt eines Baumarkt-Bikes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wiedergeburt eines Baumarkt-Bikes

Beitrag  DirkK am So 14 Apr 2013 - 21:22

Nach dem ich es meinem schönen, günstigen "real,- - Fully" zu verdanken habe, daß ich unter die twenty-niner aufsteigen durfte, stand die Frage im Raum: Was passiert mit dem real,--Schrott? (Zur Erläuterung: Das Bike fuhr sich so furchtbar, daß ich entnervt bei unserem "local dealer" Olaf aufschlug und endlich was richtiges für Gelände suchte. Lösung: Merida BIG.NINE TFS XT-D Special Edition)
Nun aber zur real,--Gurke: Die Anbauteile sahen ja gar nicht soo schlecht aus - also mein Gedanke: einfach einen neuen Rahmen nehmen und die Teile wieder anbauen - fertig. Grins
... Whistling
... Neutral
fast... Lach Lach Lach
Also das mit dem Rahmen klappte hervorragend. (Olaf bestellt, Müsing liefert - alles Gut)
Kommentar von Sohnemann: Ooooch, da steht ja gar kein Markenname drauf... Soviel zum Thema Qualitätsbewußtsein der Jugend... Grübel Thumbdown

Das Auseinandernehmen klappte schon ganz gut.



Unter fachkundiger Leitung von Yellow-5-Cycles erfolgte dann der Zusammenbau. Bravo Luftpumpe



Wir dachten dann, daß eine neue Scheibenbremse nicht schaden kann... Mädchen wenn denn der Lochkreis der gescheiten neuen auf den der alten mechanischen gepasst hätte... Böse Explo Explo Explo Explo
Also auch noch neue Laufräder. Verwirrt
Nach etwas Lieferzeit waren sie auch schon da. Schön! und leicht!
Nur, daß meine alten Bremshebel eine Einheit mit der Schaltung bildeten - also: alt lassen oder einfach noch ein paar neue Schalter anbauen, damit die neuen Bremshebel auch Platz haben.
Daß natürlich auch der Umwerfer, die Kassette, der Lenker und der Vorbau auch nicht passten, sei nur am Rande erwähnt. Nene Nene Nene shock
Kleinigkeiten, wie ein knirschendes Radlager (nach bestimmt 150 gefahrenen Kilometern) Mädchen , eine längere Achse wegen der geänderten Rahmengeometrie, wurden noch eben so mit erledigt...

Jetzt weiß ich so langsam, wie ein "Fully mit Deore Schaltung" für 333,- EUR angeboten werden kann...

Aber dann endlich: Es war vollbracht! Geht Doch lol!



Immerhin: Die Gabel, das Kettenblatt, die Kurbel und der Flaschenhalter sind noch original real,--Qualität!
Das dürfte sich in naher Zukunft aber auch noch ändern. Zwinker

Das Ergebnis kann sich sehen - und vor allem Fahren lassen! Hüpf Hüpf Hüpf
Und die Schrauber-Erfahrungen haben für mich als Schreibtischtäter einen Riesen-Spaß gemacht!
Danke Olaf, für die fachkundige Unterstützung! Bravo Daumen hoch Schild2

avatar
DirkK
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 30.05.12
Alter : 46
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiedergeburt eines Baumarkt-Bikes

Beitrag  DirkK am Fr 6 Sep 2013 - 15:10

Evolution I:






avatar
DirkK
Stammfahrer
Stammfahrer

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 30.05.12
Alter : 46
Ort : Erda

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten